Günstig heizen und belohnt werden

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) fördert den Austausch eines bestehenden Heizsystems gegen eine effiziente Wärmepumpe. Zum 1. April 2015 wurde die Förderung kräftig aufgestockt: Wärmepumpen mit Erdwärmesonden erhalten nun eine Basisförderung in Höhe von 4.500 Euro. Zusätzlich gibt es eine sogenannte Effizienzförderung und Innovationsförderung - durch die Kombinationen kann ein Bauherr so bis zu 8.000 Euro an Förderung einstreichen.

Selbst der Neubau wird nun gefördert: mit dem sogenannten "Marktanreizprogramm" (MAP) kann der Bauherr ebenfalls 4.500 Euro an Fördergeld erhalten.

Alle Informationen zur Förderung gibt es hier beim Bafa.

Erdwärmepumpen gelten auch von Seiten der staatseigenen KfW-Bank als förderungswürdig. Denn sie haben das Potenzial, den CO2-Ausstoß entscheidend zu verringern. Daher können bei der KfW im Programm "Energieeffizient sanieren" günstige Kredite in Anspruch genommen werden. Mehr dazu hier bei der KfW.